Vor Beginn eines Integrationskurses führen wir einen Einstufungstest durch. Das Ergebnis hilft uns, zu entscheiden, mit welchem Kursabschnitt Sie beginnen sollten.

Jeder Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs (600 Stunden) und einem Orientierungskurs (60 Stunden).

Kursplan und -zeiten [PDF]


Der Sprachkurs

Im Sprachkurs lernen Sie die deutsche Sprache in Wort und Schrift und besprechen wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben wie z.B.:

Arbeit und Beruf
Aus- und Weiterbildung
Betreuung und Erziehung von Kindern
Einkaufen/Handel/Konsum
Freizeit und soziale Kontakte
Gesundheit und Hygiene/menschlicher Körper
Medien und Mediennutzung
Wohnen

Außerdem lernen Sie, auf Deutsch Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen, zu telefonieren oder sich auf eine Arbeitsstelle zu bewerben.
Im Verlauf des Sprachkurses nehmen Sie an Zwischentests teil. Damit bereiten Sie sich auf die Abschlussprüfung zum Sprachniveau B1 am Ende des Integrationskurses vor.

Der Orientierungskurs

Im Anschluss an den Sprachkurs besuchen Sie den Orientierungskurs.
Im Orientierungskurs sprechen Sie z.B. über:

deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur
Rechte und Pflichten in Deutschland
Formen des Zusammenlebens in der Gesellschaft
Werte, die in Deutschland wichtig sind wie Religionsfreiheit,
Toleranz und Gleichberechtigung

Den Orientierungskurs schließen Sie mit dem Abschlusstest „Leben in Deutschland“ ab. Zusätzlich ersetzt dieser den Einbürgerungstest.

Wenn Sie immer ordnungsgemäß am Unterricht teilgenommen, das volle Stundenkontingent des Integrationskurses ausgeschöpft, aber in der Sprachprüfung des Abschlusstests das Sprachniveau B1 nicht erreicht haben, können Sie einen Antrag auf einmalige Wiederholung von 300 Unterrichtsstunden stellen. Sie können dann auch noch einmal kostenlos an der Sprachprüfung teilnehmen.