Was ist Migration?

Unter Migration versteht man einen dauerhaften Wechsel des Lebensumfeldes einer Person aufgrund einer Wanderung über die Staatsgrenzen. Dabei wird die Auswanderung als Emigration und die Einwanderung als Immigration bezeichnet.



Wer kann sich an die DRK (Deutsches Rotes Kreuz) - Beratungsstellen wenden?

Das Migrationsangebot des DRK, vertreten durch Frau Carmen Hobohm (Dipl.-Sozialarbeiterin), möchte Menschen mit Migrationshintergrund dabei unterstützen ihre alltäglichen Probleme in Deutschland zu lösen. Wir haben wöchentliche Sprechstunden und beraten Migrantinnen und Migranten in unterschiedlichen rechtlichen und sozialen Lebenssituationen. Selbstverständlich ist die Beratung kostenlos und vertraulich.

Dieses Angebot richtet sich insbesondere an folgende Zielgruppen:

  • Migrant/-innen mit einem gesichertem Aufenthaltsstatus in Deutschland
  • EU-Bürger/-innen mit und ohne Freizügigkeitsberechtigung
  • Spätaussiedler/-innen

Bei welchen Anliegen unterstützt Sie das DRK?

  • Beratung bei rechtlichen Fragen zum Aufenthalt, z. B. Familienzusammenführung, Erlangen eines
    (dauerhaften) Aufenthaltsstatus oder einer Einbürgerung
  • Hilfe im Umgang mit Behörden, sozialen Diensten und anderen Einrichtungen
  • Beratung bei der Klärung und Sicherung sozialer Leistungsansprüche
  • Beratung zur Berufsaus- und Weiterbildung, Anerkennung ausländischer Abschlüsse
  • Teilnahme an einem Integrations- oder Sprachkurs
  • Suche nach geeigneter Kinderbetreuung während der Teilnahme an einem Integrationskurs
  • Möglichkeiten des freiwilligen Engagements
  • Suche nach Freizeit- und Kontaktmöglichkeiten